Ihnen ist Ihre Um-Welt nicht egal. Ihre Produkte werden nachhaltig produziert. Und Sie wollen Ihren Kundinnen und Kunden zeigen, warum ein schonender Umgang mit Ressourcen letztlich allen nützt.

Auf Forschungsreise.

Auch dieses Jahr haben wir eine Forschungsreise der Schweizer Meeresschutzorganisation OceanCare unterstützt. Sowohl tatkräftig beim wissenschaftlichen Beobachten und Abfallsammeln wie auch beim Bloggen und Fotografieren.

Und sie waren alle da: Pottwale, Streifendelfine, Tümmler und Meeresschildkröten. Im Mittelmeer, quasi vor unserer Haustüre. Echtjetzt. So viele Facetten, so viel Leben in diesem Meer. Auch wenns eins der am stärksten befahrendsten ist, auch wenn mir der viele Plastik zeitweise den Gong gab – erst recht gilt es, das Leben darin zu schützen. Organisationen wie OceanCare tun genau das. Danke dafür!

Auch wir können was tun (neben spenden natürlich): Alternativen zu Plastik nachfragen und verwenden, nichts in die Umwelt schmeissen, aufheben und entsorgen, was uns stört. Kleine Dinge für uns als einzelne. Aber mit Potential für einen Dominoeffekt.

Diese Unternehmen waren mit an Bord. Weil sie auf die Umwelt und sozialen Standards achten. Weil sie zeigen, das nachhaltig, stilvoll und qualitätsbewusst sehr wohl zusammenpassen:
  • Die kuhlen von Künstlern gestalteten und fair produzierten BucketFeet Switzerland
  • Massgeschneidert und chemikalienfrei: die perfekte Jeans von Selfnation.
  • Clever reisen mit TRANSA – dank dem Solarpanel schreibe und blogge ich unterwegs mit Sonnenkraft. Clever und nachhaltig produziert sind auch die wasserdichte Ortlieb-Rucksack-Tasche, der fair gefertigte Schlafsack sowie das PH-neutrale Duschgel.
  • Biobaumwolle trifft auf faire Produktion. Und das alles im unverkennbar-kreativen Design von Monika Schneiter.
  • Keinen Sonnenbrand (und auch keine Ölspuren im Wasser) gabs dank claudiaerni.com mit der hautfreundlichen Sonnencreme à la Methode Brigitte Kettner.
  • Zoom für Meerestiere: Dank Nikon hab ich die Tiere auch vor und durch die Linse gekriegt.
  • Energie Wasser Bern unterstützte das Projekt 2015 mit einer Reportage fürs Kundenmagazin DiREKT
Folgende Dienstleistungen bieten wir auf unserer jährlichen Citizen-Science-Reportage:
  • Reportage à CHF 1500 (davon CHF 300 an OceanCare): Text à ca. 3500 Zeichen und 5-10 Fotos übers Projekt mit gewünschtem Fokus – was Ihre Produkte hier verloren haben oder warum Ihnen Nachhaltigkeit mehr bedeutet statt nur schöne Worte.
  • Produkt gegen Blog-Story: Je nach Wert der Produkte 1 bis 5 Posts mit Text und Bild über den Einsatz auf dem Schiff mit Verlinkung auf Ihre Kanäle.
  • Spende für OceanCare: Für CHF 150 sind Sie Pate eines Delfines – ein ganzes Jahr lang.
  • Sie sind mit dabei: Wir lassen Sie teilhaben auf unseren Blogkanälen Twitter, Facebook und dieser Website. Das können Sie wiederum mit ihrer Community auf Ihren sozialen Medien mitverfolgen, teilen und kommentieren.

Andere Ideen oder passende Projekte? Wir freuen uns aufs gemeinsame geistig Sändelen.